Einfach erden ohne zu Schweißen oder zu Schrauben!

In der Vergangenheit wurde die Erdung bei diesen Öfen mit Hilfe eines Schweißbolzens, zwei Unterlegscheiben und einer Mutter realisiert. Diese Methode war sehr arbeitsintensiv, da der Schweißbolzen zunächst angeschweißt werden musste und die Montage der Erdleitungen an einem anderen Arbeitsplatz erfolgte (interner Transport). Bei der Endmontage kam es auch zum Teil vor, dass die Schweißbolzen abbrachen, wodurch ein relativ hoher Ausschuss entstand. 


Die Lösung:

Durch die Verwendung der Erdungsblindniet ist der Schweißbolzen nicht mehr notwendig. Zusätzlich benötigt man viel weniger Einzelkomponenten (keine Unterlegscheiben, keine Mutter) und kann die Montage am gleichen Arbeitsplatz weitaus schneller durchführen. 

Die Vorteile der Erdungsblindniet:

  • Einfache Montage von einer Seite
  • Durch die Reduzierung der Anzahl loser Kleinteile beschleunigen Sie den Montageprozess und sparen bis zu 65% Kosten ein
  • Die Befestiger und die elektrische Leitung sind zuverlässig, auch in verzinkten oder dünnlackierten Materialien
  • Die Erdungsblindnieten erfüllen DIN EN 60355-1 (VDE 0700-1) und DIN EN 61210 

 

Kostenvergleich: Traditionelle Methode - Heyman MethodeAls Resultat entsteht eine Kosteneinsparung bis zu 65% aufgrund deutlich geringerer Arbeitskosten durch effektivere Montage, höhere Qualität und weniger Ausschuss.