HEYMAN: Teil eines echten Familienbetriebes

1956 erhielt Hein Onkenhout das Exklusivrecht, die "POP"-Blindniete in den Niederlanden zu vertreiben, eine damals revolutionäre Befestigungstechnik. Das war auch der Moment, in dem die Firma Onkenhout & Onkenhout gegründet wurde. Das Unternehmen hatte seinen Firmensitz zunächst in einem stattlichen Grachtenhaus an der Keizersgracht 278 in Amsterdam.

Von national nach international

1957 konnte der Markt in Belgien erschlossen werden und die erste Tochtergesellschaft „N.V. Beluma S.A.“ wurde gegründet. 

HEYMAN GmbH wurde 1973 von dem amerikanischen Marktführer für Produkte im Bereich Kabelzubehör, der Firma HEYCO Inc. in den USA, gegründet.
Aufgrund vieler strategischer Gemeinsamkeiten auf dem bedeutenden deutschen Markt übernahm die Onkenhout Gruppe das Unternehmen HEYMAN  im Jahre 1989. Auf Basis großer Synergien der beiden Häuser entwickelte sich HEYMAN zum Spezialisten in der Verschluss- & Verbindungstechnik. 
2005 folgte die Gründung von Heyman sro in Tschechien.

Mit einer dritten Generation von Onkenhout an der Spitze kann man die Gruppe heute zu Recht als Familienunternehmen bezeichnen.

Onkenhout Geschichte

Keizersgracht 278, Amsterdam            Gründer Hein Onkenhout (1879-1968)