Nieten vs. Schweißen: Ist die Reduktion der Produktionszeit auch für Sie ein Thema?

Der Hersteller von Vakuum-Verpackungsmaschinen HENKOVAC konnte durch die Umstellung von Schweißen auf Nieten seine Produktionszeit pro Rahmen von 6 Stunden auf ca. 20 Minuten reduzieren.


Resultat: Eine Kostenersparnis von 40 %
 




Schweißen: Ein Engpass
 

Der Rahmen der Vakuum-Verpackungsmaschinen bestand aus einer geschweißten Edelstahlkonstruktion. Dieser Prozess benötigt Fachpersonal und ist sehr zeitintensiv. Dadurch kam es immer öfter zu Produktionsengpässen.


Schneller Montieren und die Qualität erhöhen


Um die Durchlaufzeit zu verkürzen und die Qualität des Rahmens zu erhöhen hat sich die Firma HENKOVAC auf die Suche nach einer alternativen Fertigungslösung gemacht. Zusammen mit Onkenhout wurde ein Re-Design gestartet. In der neuen Variante wird der Rahmen mit der strukturellen Blindniet M-Lok zusammen genietet. Einer der großen Vorteile der M-Lok ist die lochfüllende Eigenschaft. Es können große Montagelöcher genutzt werden, die eine schnelle Montage gewährleisten. Durch die Füllung des Loches mit der Blindniet M-Lok entsteht eine sehr feste Konstruktion.


Die Vorteile


● Starke Verbesserung der Arbeitsbedingungen (kein Schweißrauch, keine Schweißspritzer, keine Lärmbelästigung)
● Sehr feste Konstruktion durch radiale Ausdehnung der Niethülse (M-Lok)
● Die Produktionszeit pro Rahmen wird verkürzt von 6 Stunden auf ungefähr 20 Minuten, mit einer Kostenersparnis von 40%


Zu den Produktdetails und CAD Downloads gelangen Sie mit einem Klick >>>